ALTES GELD
Superfilm

TV-Serie von David Schalko

Der milliardenschwere Patriarch Rolf Rauchensteiner (Udo Kier) braucht dringend eine Leber. Seine Frau Liane (Sunnyi Melles) trommelt daraufhin die überworfene Familie zusammen. Wer dem Alten eine Leber besorgt, bekommt das ganze Vermögen - der Beginn eines Familienkrieges ohne moralische Grenzen.

 

Nach dem Erfolg von BRAUNSCHLAG ist ALTES GELD der neue Serienstreich von David Schalko. Ein opulentes Fernsehgemälde rund um eine Familie, die keine Liebe kennt. Eine Saga über Inzest, Korruption und Handschuhe aus Menschenhaut. Bizarr. Komisch. Böse. Ein DALLAS für Geistesgestörte.

 

Mit Udo Kier, Sunnyi Melles, Nicholas Ofczarek, Manuel Rubey, Nora von Waldstätten, Edita Malovcic, Ursula Strauss, Thomas Stipsits, Robert Palfrader, Yohanna Schwertfeger, Simon Schwarz, Cornelius Obonya, Florian Teichtmeister, Herbert Föttinger, Johannes Krisch, Maria Hofstätter, Lukas Miko, Michael Maertens, Raimund Wallisch u.v.m.  

Eine Koproduktion von Superfilm und ORF. Mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria, des Fernsehfonds des Filmfonds Wien und der NÖ Landesregierung.

 

Ab 27. März auf Flimmit und als DVD im Handel erhältlich. 

 

Surreal, schonungslos und spannend: Nach hymnischen Kritiken, einem internationalen Festivalreigen, DVD-Platinstatus und einem VoD-Erfolg auf Flimmit zeigt David Schalkos topbesetztes Schauspielensemble ab 2. November 2015 (jeweils Montag um 20.15 Uhr bzw. zum Auftakt in einer Doppelfolge auch um 21.05 Uhr) nun auch in ORF eins sein Spiel aus Gier, Wahnsinn und Macht. In seinem neuesten Serienhighlight "Altes Geld" erzählt Schalko von einem Patriarchen, der eine neue Leber braucht, und präsentiert damit ein opulentes Fernsehgemälde um eine Familie, die keine Liebe kennt.